H. K. Iranschähr  (1884 - 1962)

Schriftsteller, Psychologe, Pädagoge, Seher und Mystiker aus Iran stammend später in Europa wirkend, zuletzt in der Schweiz. Er gründete eine “Mystisch-esoterische Schule” und zahlreiche “Lichtkreise” und gab die Zeitschrift “Welt-Harmonie” heraus, ein Wegweiser zu Lebensharmonie und Weltfrieden. Aus seinen zahlreichen Schriften sind folgende noch erhält:

 

Die Ursachen des Leides

Das Schicksal und seine Überwindung 

Die Harmonisierung des täglichen Lebens durch die
schöpferischen Kräfte der Seele 

Die schöpferische Macht es Wortes 

Das Testament eines Meisters 

Konzentration und Meditation 

Der geheimnisvolle Lebensbaum

Südenfall, Erbsünde und Erlösung

 

Die Macht und die Heilkraft des wahren Betens

1. Teil: Die Bedeutung und Wirkung des wahren Betens

2. Teil: Die Macht des Gebetes

3. Teil: Gebete, Anrufungen und Sinnsprüche

 

Die Wirkung der seelischen Zustände auf den Körper 

Die Kunst des... 

- Lernens und Lehrens

- Zuhörens und Lesens

- Redens und Schreibens

- Empfangens und Gebens

- Abwartens und Schweigens

- Beobachtens und Schauens

- Harmonischen Lebens und schöpferischen Wirkens

.......aus esoterischer Sicht 

 

Der neue Mensch im neuen Zeitalter:

1. Teil - Die Fortschritte in der Kultur 

2. Teil - Die Fortschritte im sozialen Leben 

3. Teil - Die Fortschritte in der Religion. Das fünfte Menschenreich 

4. Teil - Die Fortschritte in der Psychologie und Psychotherapie